Union Oberwang – Sportunion Zell am Moos 1:1 (1:0)

Derbyzeit im Mondseeland, Zell am Moos ist zu Gast beim Aufstiegsaspiranten Union Oberwang. Zell muss dabei auf Torhüter Robert Niederbrucker verzichten, auch David Schwaighofer ist nicht dabei. Oberwang seinerseits muss kurzfristig auf Torgarant Robert Speer verzichten, also auch nicht frei von Sorgen.

Oberwang dominiert 1. Halbzeit

Vor rund 200 Zuschauern ist es die Heimmannschaft, die zunächst den Ton angibt. Mehr als einige Halbchancen ergeben sich zunächst jedoch nicht. Dies ändert sich in Minute 15, als König sich gegen David Rieger durchsetzen kann und Zell-Schlussmann Christoph Soriat mit einem scharfen Schuss ins kurze Eck keine Chance lässt. Zell versucht dagegen zu halten, jedoch kommt man zu keinen zwingenden Möglichkeiten, weil zumeist der Abstand zwischen Abwehr und Sturm zu groß ist und die beiden Stürmer Nikola Krstic und Alex Schindlauer so in der Luft hängen. In Halbzeit 1 kommt einzig Alex Schindlauer zu 2 nennenswerten Aktionen, die beiden Schussversuche landen jedoch jeweils in den Armen von Oberwang-Keeper Plank. Oberwang ebenfalls noch mit 2 nennenswerten Aktionen, so verzieht Ex-Zell-Stürmer Adel Khalili in Minute 34 aus aussichtsreicher Position und kann David Rieger nach einem Gestocher in Minute 37 auf der Linie klären. So geht es mit 1:0 für Oberwang in die Halbzeitpause.

Energieleistung von Lehner beschert Unentschieden

Halbzeit 2 startet mit einer 100%igen Torchance für Oberwang, als nach einer Ecke auf Adel Khalili völlig vergessen wird, der allerdings aus 3 Metern (!!) den Ball über das Tor schlägt. Zell hat Oberwang jetzt weitestgehend im Griff, ohne aber selber gefährlich werden zu können. So plätschert das Spiel dahin und es vergeht Minute um Minute und die Zuseher finden sich allmählich mit der Niederlage der Zeller ab. Doch Minute 85 gibt dem Spiel noch einmal eine entscheidende Wendung.  Der aufgerückte Innenverteidiger Patrick Lehner setzt sich energisch durch, sein scharfer Schuss aus rund 10 Metern kann von Plank nicht pariert werden und so steht es plötzlich 1:1. Oberwang noch mit der Chance zum Sieg, König trifft dabei jedoch das Tor nicht. So bleibt es beim 1:1-Unentschieden.

Fazit

Ein zugegebenermaßen glücklicher Punkt für die Lettner-Elf, wenngleich die kämpferische Leistung gepasst hat und Oberwang speziell in Halbzeit 2 keine spielerischen Mittel fand, um die gut sortierte Zeller Hintermannschaft zu überwinden. Der Punkt ist ein gefühlter Sieg, der für die Moral der Mannschaft extrem wichtig ist und für die kommenden Spiele viel Auftrieb gibt. Eine besondere Erwähnung gilt an dieser Stelle noch Gotthard Obauer, der, wie sich am Tag nach dem Spiel herausstellte die komplette zweite Halbzeit mit einem angebrochenen Knöchel durchspielte! Wir ziehen den Hut vor diesem unglaublichen Willen und wünschen ihm gute Besserung.

Unsere Reservemannschaft musste sich leider mit 1:4 geschlagen geben. Tor: Gerhard Wiedlroither (Elfmeter)

Die Tore im Video

Teile diesen Beitrag auf: