Sportunion Zell am Moos – UFC Grünau 1:0 (1:0)

Nach der knappen Derby-Niederlage gegen Oberwang steht mit dem Heimspiel gegen Grünau ein vermeintlicher Pflichtsieg am Programm. Zell dabei ohne den verletzten Daniel Dorfinger und den angeschlagenen Stephan Maier, dafür sind Robert Schindlauer und Adel Khalili wieder mit dabei.

Das Spiel startet zerfahren, Zell fehlen zunächst die Ideen, so kommt Grünau zur ersten Möglichkeit, als David Rieger seinen Gegenspieler 20 Meter vor dem Tor zurückhält und eine schnelle gelbe Karte dafür sieht. Der anschließende Freistoß bringt jedoch nichts ein. Zell nähert sich an, mehr als ein paar Halbchancen schauen dabei jedoch nicht heraus. Dies ändert sich, als eine Flanke von Adel Khalili beim völlig freien Christoph Grabner landet, der per Kopf jedoch über das Tor zielt. Unter kräftiger Mithilfe der Grünauer Hintermannschaft gelingt Zell die Führung in Minute 39. Ein Stangler von Max Pointinger wird von Wieser an die eigene Stange abgewehrt, den Abpraller verwertet Adel Khalili zur inzwischen verdienten Führung. Daran ändert sich in Halbzeit 1 auch nichts mehr, da das vermeintliche 2:0 von Khalili richtigerweise wegen Abseits nicht anerkannt wird.

Halbzeit 2 Zell mit dem besseren Start. In Minute 50 wird Adel Khalili freigespielt, er kommt zwar noch zum Schuss, wird aber klar daran gehindert und kann diesen nicht platzieren, Schiedsrichter Wagner lässt zur Verwunderung der rund 60 Zuschauer jedoch weiterspielen. Mit Fortdauer der Spieles verflacht die Partie zusehends, sowohl Zell, als auch Grünau lassen spielerisch deutlich nach. So entwickelt sich ein zähes hin und her, wo Grünau in Minute 80 die Riesenchance zum Ausgleich vorfindet, Trausnig trifft nach Flanke von Vargas den Ball nicht richtig und Zell-Keeper Schindlauer kann klären. In Minute 86 muss dann auch noch Peter Breuer mit Rot vom Platz und so heißt es für Zell nur noch Ergebnis über die Zeit bringen. Die letzte Möglichkeit des Spieles findet Grünau vor, ein Freistoß aus rund 22 Metern kann jedoch von Schindlauer spektakulär geklärt werden. So gewinnt Zell letztendlich mit 1:0.

Fazit: Ein sehr schlechtes Fußballspiel von beiden Mannschaften endet mit einem Sieg des ein wenig besseren Teams. Wie so oft gleicht sich Zell dem Niveau des Gegners an, was dabei herauskommt, ist ein Gemurkse. Einzig positiv an diesem Spieltag ist der Sieg, viel mehr muss darüber auch nicht mehr gesagt werden.

Teile diesen Beitrag auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.